apa paper order step by step research paper writing guide research paper topics that are argumentative should high school students work essay what is critical thinking in education example of how to write a business plan intro to research paper help site for homework google can you do my homework essaywriter org
20. September 2004

BASTA feiert die ersten 20 Jahre. Viele zufriedene Kunden und Freunde feierten am 17. September das Büro-Jubiliäum.

Im August 1984 wagten einige Absolventen der Fakultät Raumplanung an der Universität Dortmund den Schritt in die Selbständigkeit und gründeten das Planungsbüro BASTA. Niemand dieser GründerInnen hätte wohl damals die Entwicklung der nächsten zwanzig Jahre prognostiziert.

  • Das Leistungsprofil des Büros umfasst mittlerweile neben der Stadtplanung die Projektbereiche Freiraumplanung und Architektur.
  • Ein Großteil der bearbeiteten Projekte liegt heute außerhalb der Region Dortmund.
  • Das Mitarbeiterteam aus ArchitektInnen, Landschaftsarchitektinnen und Stadtplanern arbeitet in vergrößerten Räumlichkeiten in der Borsigstraße und der Holsteiner Straße.

Neben den üblichen Architektenleistungen (Planung, Bauleitung) hat sich unser Büro von Anfang an in der Beteiligung von Bewohnern und Akteuren, der Prozessmoderation und der Einbindung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen spezialisiert und bietet diese Leistungen "aus einer Hand" an. Entsprechendes Know-How und einen kontinuierlichen Austausch gewährleistet dabei die Mitgliedschaft von BASTA im Projektverbund Nordstadt, dem auch der Planerladen e.V. als in der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit tätiger Verein sowie die GrünBau gGmbh als Beschäftigungsträger angehören.

Gerade diese Kombi-Qualifikationen sind heute bei komplexen integrierten Projekten gefragt, sodass sich BASTA auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gut am Markt behaupten kann.

Derzeit werden beispielsweise u.a. folgende Projekte bearbeitet:

  • Stadtteilmanagement mit Büros vor Ort im Berliner Viertel in Monheim am Rhein und in Velbert-Birth/Losenburg (im Auftrag der beiden Städte)
  • Quartiersmanagement in der Dortmunder Nordstadt (Hafen) (im Auftrag der Stadt Dortmund)
  • Wohnumfeldverbesserung in der Großwohnanlage Köln-Bocklemünd/Mengenich (im Auftrag von zwei Wohnungsunternehmen)
  • Neubau eines Hospizes, eines Verwaltungsgebäudes und eines Wohnheimes für Behinderte in der Dortmunder Oststadt (im Auftrag der von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel/Dortmund)

 

Wir haben uns gefreut, auf der Feier am 17. September eine Vielzahl von Freunden und zufriedenen Kunden begrüßen zu können, und blicken optimistisch und erwartungsvoll auf die nächsten zwanzig Jahre.